Seit dem 01.01.2013 firmiert die GEF Ingenieurgesellschaft für Energietechnik und Fernwärme mbH
               unter dem neuen Namen GEF Chemnitz GmbH.





 
Pressemitteilung vom 20.09.2016
Die beiden GEF-Gesellschaften in Chemnitz und Leimen sind zum 19.09.2016 auf die GEF Ingenieur AG verschmolzen worden und werden zukünftig unter einem Namen agieren. Der Bürostandort in Chemnitz soll erhalten und ausgebaut werden.
Die GmbH in Chemnitz wurde 1991 als Schwester der GEF in Leimen gegründet. Bereits seit der Gründung wurden die Synergien zwischen beiden Häusern weitreichend genutzt und es wurde mit gemeinsamen Standards gearbeitet. Mit der Verschmelzung ist nun eine unternehmerische Optimierungsphase abgeschlossen: Das umfasst neben den inhaltlichen und operativen Gemeinsamkeiten auch einen gemeinsamen Marktauftritt und eine gemeinsame Unternehmensführung. Für die Kunden der bisher getrennten Gesellschaften ändert sich rein äußerlich nur der Name der Chemnitzer Gesellschaft. Inhaltlich können nun gemeinsame Projektteams noch einfacher und besser auf die Belange der Kunden und der Projektanforderungen zusammengestellt werden. "So bleibt der angestammte Standort in der Dresdener Straße als Bürostandort erhalten; als Büroleiter wird Herr Mirko Drechsel eingesetzt", berichtet Harald Neuner, Vorstand der GEF Ingenieur AG. Die Mitarbeiter in Chemnitz werden alle in die neue Gesellschaft überführt.
"Die Entscheidung für die Verschmelzung war vor allem eine unternehmerische. Wir nutzen natürlich die Effizienzvorteile, zukünftig nur eine Gesellschaft mit zwei Standorten zu haben. Zugleich möchten wir unseren Kunden gegenüber die gemeinsame Handlungsstärke verdeutlichen", so Dr. Andreas Schleyer, Vorstand der GEF Ingenieur AG. Dass die Verschmelzung zugleich Ausdruck des Vertrauens in Standort und Belegschaft in Chemnitz ist, zeigt Vorstand Dr. Stephan Richter auf. "Die Projektteams werden nun zukünftig unter Berücksichtigung fachlicher Kompetenzen und räumlicher Nähe zum Projekt zusammengestellt und eine steuerliche Abgrenzung zwischen den beiden Gesellschaften wie bisher ist damit nicht mehr nötig", so Richter weiter. Damit wächst die GEF Ingenieur AG auf nunmehr über 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die das gesamte technische und Planungsspektrum der Wärmeversorgung abdecken.
GEF Ingenieur AG